ANDERS VERFÜHREN

Und wenn Sie sich entscheiden, einen etwas geheimnisvolleren Duft aufzutragen, um ihn zu verführen...

Die Gelegenheit, die sogenannte "Nischen"-Parfümerie zu entdecken.
Sind Sie es leid, immer die gleichen "Duftrefrains" zu riechen? Wenden Sie sich an kleine Labels und vertrauliche Kollektionen, die voller Schätze sind. Wie die Ledernote, die oft als dunkel oder sogar altmodisch angesehen wird. Bei Nicolaï interpretiert Baikal Leather Intense diese Note als eine Version von weichem Wildleder mit Iris und pudrigen Veilchen. Diese "Haut"-Note wird in Cuir Tassili von Maison Rebatchi sogar leuchtend, mit Pfeffer auf einer eleganten Iris. Die Iris, eine weitere Marotte dieser Parfümerie, steht im Mittelpunkt von Pavillon d'Or bei Dusita, das in ein herrlich grünes Leder im Vintage-Stil getaucht ist. Übrigens, abgesehen von dem Risiko, nicht zu gefallen, trotzt diese Parfümerie der Macher den Verboten. Mit starken Alkoholika wie diesem Malt d'Akro, einem kräftigen Rum-Whisky auf einem Hintergrund aus Leder speziell für Gentlemen. Es gibt auch kein Tabu, euphorisierende Düfte wie das figurative Cannabis von Malin-Goetz zu schnuppern, das nur von sanften Hölzern abgerundet wird. Die Sucht entsteht auch durch eine verrückte Liebe in Rolling in Love von By Killian, mit erwärmtem Moschus und tierischen Ambrettesamen. Der zartere For Your Love von Mizensir erinnert an einen sanften Kuss.
 
Fotos: N. DESCOTTES
Regie: B. CHAILLET
Text: L. FÉRAT